Hohe Qualität

Trinkwasser ist gut

Funchal (cl) Immer wieder werden wir gefragt: “Können wir das Leitungswasser auf Madeira trinken?“ Selbstverständlich, denn es ist ein Trinkwasser von allerbester Güte. Es braucht noch nicht einmal abgekocht zu werden.



Oben in den Bergen findet man des öfteren kleine Schilfrohre, die in der Felswand stecken und aus denen Wasser fließt. Auch dieses Wasser können Sie bedenkenlos genießen.

Schafhirten haben die kleinen Schilfrohre in die Felswand gesteckt. Daraus fließt köstliches Quellwasser. Es gibt Einheimische, die holen sich aus solchen Quellen kanisterweise das Trinkwasser ins Haus. Viele Wanderer laben sich an solchen Wasserstellen und füllen dort ihre Feldflaschen wieder auf.

Auch die ansonsten wasserarme Nachbarinsel Porto Santo hat feinstes Wasser zu bieten. Es schmeckt allerdings ein bisschen salzig. Ein mehrfach international ausgezeichnetes Mineralwasser, das in Vila  Baleira abgefüllt wird.

Die bekannteste Quelle auf der kleineren Schwester Madeiras ist die Fonte da Areia, die Quelle des Sandes. Sie findet man an der Nordküste. Jeder Taxifahrer bringt sie automatisch dorthin. Ihren Namen hat sie von dem weißen Sandstein. Aus ihr stammt das beste Trinkwasser der Insel. Auch hier holen sich die Bewohner ihre Wasservorräte für Zuhause.

Hafen von Funchal

Madeira Webcam

Diese Website nutzt Cookies um Ihnen Ihren Besuch komfortabler und persönlicher zu gestalten. Cookies speichern hilfreiche Information auf Ihrem Computer und helfen uns, für Sie die Effizienz und Relevanz dieser Website stetig zu verbessern. In einigen Fällen sind sie für eine einwandfreie Funktion der Website unerlässlich. Mit dem Zugriff auf diese Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter dem folgenden Link.