Flughafen

Madeira hat einen modernen Flughafen

Der Flughafen von Funchal wurde nach seiner Einweihung im Jahr 1964 mehrmals umgebaut.


Modern und international

Der Flughafen von Funchal wurde seit seiner Einweihung im Jahre 1964 mehrmals umgebaut. Die Start- und Landebahn wurde 1986 von ursprünglich 1600 Metern auf 1800 Meter erweitert. Die erste Abfertigungshalle wurde dabei durch einen neuen Passagierterminal ersetzt, der die Abfertigung von 500.000 Passagieren pro Jahr ermöglichte - eine Zahl, die mit derzeit 1.900.000 Passagieren inzwischen bei weitem überschritten wird.

Mit dem Ziel, die Entwicklung weiter voranzutreiben und einen besseren Zugang zur Insel zu gewährleisten, beschloss die Regierung im Februar 1995 einen weiteren Ausbau des Flughafens, der den bis dato Internationalen Flughafen Funchal zum Interkontinentalen Flughafen Madeira machte.

Die neue Start- und Landebahn mit einer Länge von 2.781 Metern wurde auf einer Erdaufschüttung von etwa 1000 Metern Länge errichtet, die 70 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Dies ist tatsächlich der eindrucksvollste Teil des Bauwerkes.180 Pfeiler mit einem Durchmesser von 3 Metern, deren Fundamente im Durchschnitt in eine Tiefe von 60 Metern reichen, stützen auf majestätische Weise die neue Start- und Landebahn des Flughafens. Im Verhältnis zur bisherigen Bahn wurde die Achse der neuen Bahn 3º 37' nach Norden verschoben. Damit können alle Arten von Passagierflugzeugen einschließlich der Boeing 747 sowie Maschinen mit einem Gewicht von 400 Tonnen auf diesem Flughafen landen. Von den wichtigsten Haupt- und Großstädten Europas bestehen Direktflüge nach Funchal.

Die Dauer dieser Flüge beträgt im Durchschnitt dreieinhalb Stunden. Die neue Stellplattform für Flugzeuge ist für den gleichzeitigen Aufenthalt von 14 Flugzeugen, davon zwei Großraumflugzeuge, bzw. für 16 Flugzeuge mittlerer Größe konzipiert. Der neue Passagierterminal verfügt über 40 Check-In-Schalter, neun Gates, drei Gepäckbändern in der Abfertigungshalle und 4 Gepäckbändern in der Ankunftshalle.

Die Abflughalle erstreckt sich über 4412 m2 und die Ankunftshalle über 3565 m2. Die Verkehrswege für Ankunft und Abflug sind 26 Meter lang, und die Geschäftsräume für die Fluggesellschaften wurden auf eine Fläche von 1200 m2 verdoppelt.Das vierte Stockwerk ist für Restaurationsbetriebe und Geschäfte auf einer Fläche von 8.030 Quadratmetern reserviert. Neben der Neustrukturierung der gesamten Infrastruktur wurden beim Bau dieses Flughafens gleichzeitig alle Gesichtspunkte der neuen Zugangswege und der Parkplätze berücksichtigt, wobei besonderer Wert auf die Gestaltung der Straßenführung um den Flughafen herum und der Zugang zur Stadt Machico gelegt wurde.

Die Insel Madeira wird von zahlreichen deutschen Fluggesellschaften angeflogen, zum Beispiel von Condor, Air Berlin, Hapag Lloyd. Fliegen kann man, je nach Saison, ab fast allen Flughäfen. Zum Beispiel Frankfurt, Düsseldorf, München, Hamburg, Münster, Stuttgart, Saarbrücken, Berlin, Dresden.

Von Januar bis November 2009 kamen, so die neuste Meldung, am Flughafen 2.186.291 Passagiere an.

Hafen von Funchal

Madeira Wetter

bewölkt

13°C

Funchal

bewölkt

Luftfeuchtigkeit: 83%

Wind: 17.70 km/h

  • 03 Jan 2019

    überwiegend bewölkt 17°C 13°C

  • 04 Jan 2019

    bewölkt 16°C 13°C

Porto Moniz Webcam

Diese Website nutzt Cookies um Ihnen Ihren Besuch komfortabler und persönlicher zu gestalten. Cookies speichern hilfreiche Information auf Ihrem Computer und helfen uns, für Sie die Effizienz und Relevanz dieser Website stetig zu verbessern. In einigen Fällen sind sie für eine einwandfreie Funktion der Website unerlässlich. Mit dem Zugriff auf diese Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter dem folgenden Link.
zur Datenschutzerklärung Ok