Covid

Covid im Frühling

31.01.2021

FUNCHAL (U.H.M.) Madeira hat seine Ärzte, Krankenschwestern, das Personal in den Altersheimen und die meisten seiner Senioren in diesen abgeschotteten Einrichtungen geimpft. Trotzdem kam es bei drei von ihnen zu Ausbrüchen, die uns einige Menschenleben kosteten. Oma und Opa scheinen mit Covid wie Fliegen zu sterben.

 

Im Februar werden, wenn die Dosen wie geplant geliefert werden, 17.500 Impfungen durchgeführt, und die zweite Dosis soll dann im März gegeben werden. Diese Menge soll ausreichend sein, um allen Inselbewohnern mit schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen sowie Personen über 80 Jahren (etwa 11.000 Personen im Jahr 2019) die erste und zweite Dosis zu verabreichen. Wohlgemerkt, dies umfasst Personen, die im Gesundheitssystem (Centro de Saude) eingetragen sind. Einige ausländische Einwohner sind möglicherweise nicht registriert, daher sollten sie, auch wenn sie eigentlich nicht berechtigt sind, versuchen, sich eintragen zu lassen. Die Madeirenser sind sehr hilfreich, und ich denke, niemand wird abgewiesen werden.

Die Infektionszahlen kommen allmählich unter Kontrolle. Selbst Menschen auf dem Land, in Ponta do Sol und an anderen Orten scheinen nach einigen beißenden Bemerkungen unseres Präsidenten Miguel Albuquerque verstanden zu haben, dass es eine schlechte Idee ist, „Festas“ mit vielen Menschen und wenigen Vorsichtsmaßnahmen zu veranstalten. Trotzdem musste entschieden werden, dass Gäste in einer Poncha-Bar nicht stehend trinken dürfen, sondern einen Stuhl benutzen müssen, damit der Barbesitzer sicherstellen kann, dass seine Kunden den erforderlichen Abstand einhalten und er nicht riskiert, seine Barlizenz zu verlieren.

Mit der fortgesetzten Anwendung des Ausgangsverbots am Abend und in der Nacht sollten die Zahlen weiter sinken. Wenn dies der Preis ist, den wir zahlen müssen, um einen vollständigen Lockdown wie auf dem Festland zu vermeiden, müssen wir damit leben. Wir brauchen niedrige Infektionszahlen, damit unsere Touristen bald wiederkommen können, sonst haben wir ein viel größeres Problem. Die Inselwirtschaft ist seit Jahrzehnten nicht mehr so ​​stark belastet.

Was kommt als nächstes? Der Sommer sollte wirklich Erleichterung von denen mit Covid verbundenen Ängsten (übertrieben oder angemessen) bringen; Wenn wir genug von den magischen Injektionen bekommen, können wir aus unserer Winterschlafmentalität aufwachen und die Sonne wieder auf unseren Gesichtern spüren!

Hafen von Funchal

Madeira Webcam

Diese Website nutzt Cookies um Ihnen Ihren Besuch komfortabler und persönlicher zu gestalten. Cookies speichern hilfreiche Information auf Ihrem Computer und helfen uns, für Sie die Effizienz und Relevanz dieser Website stetig zu verbessern. In einigen Fällen sind sie für eine einwandfreie Funktion der Website unerlässlich. Mit dem Zugriff auf diese Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter dem folgenden Link.