Das Wanderparadies

Madeira ist als Wanderparadies bekannt

Nicht unbeteiligt daran ist das englische Ehepaar Pat und John Underwood aus London. Als sie in den 80er Jahren zum ersten Mal auf Madeira waren...

Das bekannte Wanderparadies Madeira

Nicht unbeteiligt daran ist das englische Ehepaar Pat und John Underwood aus London. Als sie in den 80er Jahren zum ersten Mal auf Madeira waren, entdeckten sie das Kapital, dass die Insel besitzt: Wanderwege in Hülle und Fülle, aber keine detaillierten Bücher, die den Wanderer an die Hand gegeben werden konnten. So machten sich die aus London stammenden Briten daran, die Wanderwege in ihren Wanderführern zu beschreiben. Jeder Weg der in den "Sunflower Auto-Wanderführer Madeira" beschrieben wird, haben sie selber erwandert und erprobt.
Europas.
Mit viel Enthusiasmus beschrieben sie die Fährten, nannten schöne Picknickplätze und beschrieben auch ihre Ängste vor schwindelerregenden Abgründen. Das Buch hat ein Format, dass man es bequem in die Jackentasche stecken kann. Es ist voll mit Kartenmaterial, dass keine Wünsche offen lässt. Das Buch, jetzt bereits in der 6. Auflage, gewann den renommierten Thomas-Cook-Preis für das beste Reisehandbuch. Es führt in alle Winkel der »Blumeninsel im Atlantik«, die kreuz und quer von unzähligen Levadas durchzogen wird ­ jenen berühmten Bewässerungskanälen, auf deren parallel verlaufenden Wartungswegen es sich so wunderbar wandern läßt.

Das Levada-Netz umfaßt eine Gesamtlänge von rund 2150 km, aber noch eindrucksvoller ist die unglaubliche Vielfalt. Die älteren, bereits vor mehreren hundert Jahren erbauten Levadas, sind schmal und führen steil von den Bergquellen zu Tal ­ wahrhaft anspruchsvolle Wege! Die Böschungen sind mit Wildblumen bedeckt, und das Wasser schießt rauschend und schäumend durch die Kanäle. Die neueren Levadas sind Wasserkanäle, die hangparallel mit leichtem Gefälle verlaufen und gemächliche Wanderungen ermöglichen. Das Wasser strömt in diesen Kanälen ruhig dahin; die Böschungen sind liebevoll mit Agapanthus und Hortensien bepflanzt.

»Dear John, Dear Pat, da in Madeira Wegmarkierungen fast gänzlich fehlen, wären unsere herrlichen Levada- und Pico-Wanderungen gänzlich unmöglich gewesen ohne Ihren hervorragenden und höchst präzisen Wanderführer. Äußerst nützlich waren auch die darin abgedruckten Busfahrpläne, denn nicht immer bekommt man diese auf dem Tourist Office. Wir möchten Ihnen daher für Ihre höchst präzise und wertvolle Arbeit unser Kompliment und große Dankbarkeit ausdrücken. Sollte sich die Regierung Madeiras eines Tages zur Markierung von Wander- und Levadawegen entschließen, dann sollte man die Nummierung der Routen aus Ihrem Buch übernehmen. Es gäbe nichts Vernünftigeres.« Das schrieb ein Düsseldorfer Ehepaar, das seit vielen Jahren Madeira zum Wandern besucht und sich dabei auf den Sachverstand der beiden Engländer verlässt. Das Buch ist übrigens in jedem Buchhandel erhältlich.

 

Hafen von Funchal

Madeira Wetter

bewölkt

13°C

Funchal

bewölkt

Luftfeuchtigkeit: 83%

Wind: 17.70 km/h

  • 03 Jan 2019

    überwiegend bewölkt 17°C 13°C

  • 04 Jan 2019

    bewölkt 16°C 13°C

Porto Moniz Webcam

Diese Website nutzt Cookies um Ihnen Ihren Besuch komfortabler und persönlicher zu gestalten. Cookies speichern hilfreiche Information auf Ihrem Computer und helfen uns, für Sie die Effizienz und Relevanz dieser Website stetig zu verbessern. In einigen Fällen sind sie für eine einwandfreie Funktion der Website unerlässlich. Mit dem Zugriff auf diese Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter dem folgenden Link.
zur Datenschutzerklärung Ok